E. E. Cummings, Fairy Tales – Märchen

CummingsDies sind (vier) Märchen, die Cummings seiner Tochter Nancy erzählte, „als sie ein ganz kleines Mädchen war”, wie es auf der Umschlagrückseite heißt. Sie sind also zum Vorlesen bestimmt, dazu auch bestens geeignet. – Der alte Mann, der „Warum” sagt (aus der ersten Geschichte), lebt auf dem Mond. Dort erhält er Besuch von einem Elf, der von einem „ganz weit entfernten” Stern, wo man „Sternblütenblätter und Luftblumen” isst, zu ihm geflogen kommt, weil die Leute „auf den Sternen und überhaupt überall und in der Luft” es satt sind, dass er immer nur „Warum” sagt. – Diese Sternianer sind wirklich aufgebracht. „‚Du mußt ihn dazu bringen, daß er nicht mehr warum sagt!’ schrien die Leute alle zusammen”. Der Elf verspricht’s, fliegt hoch, und noch ein Stück höher …
Doch der erste Gesprächsversuch verläuft mühselig, denn der alte Mann hört schlecht, ja, hört er überhaupt etwas?

„‚Das ist ja zum Davonfliegen!’ sagte der Elf verdrießlich, und er öffnete seine Flügel und flog schnell ganz hinauf bis zur Spitze des schlanken Kirchturms und ließ sich dicht neben dem kleinen alten Mann nieder und brüllte mit aller Kraft: ‚Was tust du denn hier oben?’ Und der kleine sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr alte Mann lächelte und sagte, indem er den Elf anblickte: ‚Warum?’”

Tja, so kann’s gehen! Was dann passiert, sei nicht verraten. Dies hintergründige Märchen bleibt haften.
Die drei anderen (sie fangen – wie schön! – tatsächlich alle mit „Es war einmal …” an) handeln von einem Elefanten und einem Schmetterling, von einem Haus, das Mücken-Pie isst sowie von einem kleinen Mädchen namens Ich, das ein anderes Mädchen trifft, das Ich in großes, doch freudiges, Erstaunen setzt. Und da geschieht etwas Schönes, Friedliches, und dann ist das Märchen aus. Und dann heißt es knapp: „Und das ist das Ende von der Geschichte.”
Die Träume können kommen. Wunderbar!

  • E. E. Cummings, Fairy Tales – Märchen. Englisch (USA) und Deutsch. Deutsch von Hanne Gabriele Reck und Kristof Wachinger. Mit zwölf Zeichnungen von Antonia Cormeau. 64 Seiten. Englische Broschur. Langewiesche-Brandt, Ebenhausen bei München 1995. 9,00 Euro (textura) – vergriffen – Die Neuausgabe im Verlag C. H. Beck, der die textura-Reihe fortsetzt, erschien 2008.
    Statt der Zeichnungen von Antonia Cormeau enthielt sie Linolschnitte von Ludwig Arnold. Leider ist auch dieser Band vergriffen und wird laut Angabe des Verlags nicht wiederaufgelegt. – Nachtrag 4.4.2016: Heute habe ich gesehen, dass für diesen April eine Neuauflage angekündigt ist.

[Wiederveröffentlichung von 2007. – Aktuelle Ergänzung:]

Cummings2Das Märchen Der Elefant und der Schmetterling ist als einsprachig deutsche Bilderbuchausgabe im Gerstenberg Verlag lieferbar. Die schönen Illustrationen sind von Linda Wolfsgruber (Blick ins Buch: hier).

„Linda Wolfsgruber übersetzt E. E. Cummings‘ märchenhafte Erzählung in poetisch fragile Bilder: Kontrastreich und dennoch harmonisch arrangiert sie Gestempeltes, Gezeichnetes und Gedrucktes zu einer feinfühlig flächigen Kulisse, vor der sich die Liebesgeschichte des ungleichen Paares entfalten kann.” – Leporello

Der Band stand auch auf der Empfehlungsliste Die besten 7 Bücher für junge Leser des Deutschlandfunks. „Eine wunderbare Liebesgeschichte. ein Bilderbuch zum Vorlesen und Schauen, voller Poesie”, lautet hier, recht unspezifisch, das Lob.

  • E. E. Cummings / Linda Wolfsgruber, Der Elefant und der Schmetterling. Deutsch von Hanne Gabriele Reck. 32 Seiten, gebunden. 30 x 22,5 cm. Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2013. 13,95 Euro
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s