das aber Nummern

Der seltsame Titel dieses Eintrags verdankt sich einer E-Mail, die ich gestern las, und in der es um ein Abonnement ging („aber Nummern” eben).
Aber etwas anderes. Mir ging folgendes durch den Kopf, nämlich dass Übersetzer Schauspieler des Textes sind, den sie übersetzen. Sie müssen ihn sehr gut kennen, er muss durch sie hindurchgehen, von ihrer Persönlichkeit gefiltert werden. Die Übersetzung ist dann ein perfektes Amalgam, Transposition des Ursprungstextes in ein Idiom, das diesen bewahrt, aber auf eigene Weise interpretiert und formuliert.

Advertisements

Ein Kommentar zu “das aber Nummern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s