Im Amesraum

In Ausgabe Nr. 4 (Mai 2013) der in Tübingen erscheinenden Zeitschrift für Literatur & Kunst ]trash[pool erscheint eine Rezension von mir: „Im Amesraum. Konstantin Ames’ sTiL.e(ins) Art und Weltwaisen”. Eine frühere Ames-Kritik (zu Alsohäute) ist hier bzw. hier nachzulesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Im Amesraum

  1. Kunst kommt von Müssen, darüber hinaus gibt es kein Muss in der Kultur, nur Interesse und Neugier. – Ja, ich freue mich, dass etwas auf Papier erscheint, bin doch noch nicht ganz darüber hinweg, dass meine Monnier Beach-Arbeit im Orkus verschwunden ist, ich hatte nichts gesichert. Und da heißt es immer, das Netz vergisst nichts. O doch, es vergisst! Möge es Ames neue Leser bringen, oder Unverständnis aufheben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s