Wasserpflanzen

Nämlich ich kam drauf, als Anke zu mir sagte: „Aber Fisch isst Du nicht, Meinolf, oder?”
„Doch”, sagte ich.
„Wie? Aber bist Du nicht Vegetarier?”
Sie zog die Augenbrauen hoch, ihr Kopf erzitterte kaum merklich.
„Jaja”, sagte ich, „aber Fisch -.”
„Wie? Aber Fische sind doch auch Tiere!”
Da verstand ich, dass ich „vegetarisch” immer falsch übersetzt hatte, als „kein Fleisch” und nicht als „keine Tiere”.
Sie lachte. Ich staunte.

Keine Fische, keine gebratenen Ameisen, keine Knusperheuschrecken, nichts. Ich dachte darüber nach, als ich zu Boes Haushaltswaren ging, wo ich eine Springform kaufen wollte. Im Augenwinkel sah ich einen, aber es war nur das Ende meines Schals, das ein bisschen hochgeweht war. Der Schnee fiel ganz winzig fein und konfus, als hätte er sich in der Fallrichtung vertan und wolle noch mal abdrehen. Er sah aus wie Sternchen bei niedrigem Blutdruck.

Draußen war mein Atem besser zu sehen. Hier könnte man meinen, es sei ein Rest vom Zigarrenqualm, der überraschenderweise immer noch aus meinem Mund käme, obwohl da zwischendurch nichts war, als ich mit Frau Boes sprach, die auf das Geräusch der Türklingel hin mit ihrem Rollator um die Kurve geschlurft war und mir vier Springformen zur Auswahl vorlegte.

Auf dem Nachhauseweg ein rothaariges Mädchen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wasserpflanzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s